Familienangebote als Pluspunkte
Campus kompakt

Amberg/Weiden. Die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden hat erneut das Zertifikat "familiengerechte Hochschule" erhalten. Eine unabhängige Prüfstelle hatte zuvor begutachtet, welche Angebote zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie es an der Hochschule gibt und wie sie angenommen werden. Als Pluspunkte wurde die Optimierung der Studienorganisation für Studenten mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen registriert. Gelobt haben die Prüfer auch die Erhöhung des Frauenanteils bei Professuren, die Weiterentwicklung des virtuellen Lehrens und Lernens sowie den Ausbau der Beratungsangebote.

Lobeshymne für die OTH

Amberg/Weiden. Medialer Erfolg für die OTH Amberg-Weiden: In der zum Schuljahresende verteilten der Zeitschrift "Schule & wir" des Kultusministeriums kam die Hochschule groß raus. Die Autoren des Heftes ziehen auf drei Seiten eine überaus positive Zwischenbilanz zur Strategie der OTH, in der Region Innovative Lernorte (ILO) einzurichten.

"Die Innovativen Lernorte verstehen sich als Orte der Ideen: Es gibt vernetzte Lehre und Forschung außerhalb des Hochschul-Campus. Konkret geht es um außergewöhnliche Lernumgebungen.", lautet der Grundtenor der Publikation. Der Beitrag ist in enger Abstimmung der Kommunikationsreferate des Ministeriums und der OTH Amberg-Weiden entstanden. Das Heft wurde an allen Schulen des Freistaats verteilt.

Ausbildung zum Mediator

Regensburg. Streitschlichter gesucht: An der OTH Regensburg, Standort Galgenbergstraße 30, findet am Dienstag, 11. August, 18 Uhr, ein Infoabend zur Zusatzausbildung Mediation statt. Der Lehrgang selbst startet im September. Ziel einer Mediation ist es, tragfähige Lösung zwischen zwei oder mehreren Konfliktpartnern zu finden. Mediation hat sich in den vergangenen Jahren auch in Deutschland als oft kostengünstigere und effektivere Alternative zu langwierigen juristischen Auseinandersetzungen in Wirtschafts- und Sozialunternehmen durchgesetzt. Der Lehrgang umfasst fünf Module und dauert eineinhalb Jahre. Die Kosten der Ausbildung belaufen sich auf 3370 Euro.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.zww-regensburg.de

Stress-Studie sucht Probanden

Regensburg. Für eine Studie zu Stress und Burnout am Arbeitsplatz suchen Forscher der Universität Regensburg Probanden, die an einer anonymen Online-Umfrage teilnehmen. Die Umfrage wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen und sollte in ruhiger Atmosphäre und ohne Unterbrechungen beantwortet werden. Organisiert wird das Forschungsprojekt von Professor Brigitte M. Kudielka (Lehrstuhl für Medizinische Psychologie, Psychologische Diagnostik und Methodenlehre). Seine Mitarbeiter beschäftigen sich mit der Frage, welche psychischen und biologischen Veränderungen mit Stressbelastungen typischerweise einhergehen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.soscisurvey.de/bo2015/
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.