Fastenessen für eine bessere Welt

Fastenessen für eine bessere Welt (hch) Die Katholische Expositurgemeinde in Letzau lud bereits zum 17. Mal zum Fastenessen ein. Die Frauen aus dem Ort teilten über 180 Portionen Kartoffelsuppe, Nudeln mit Tomatensauce sowie Kaffee, Torten und Kuchen aus. Pfarrer Markus Schmid, Kaplan Dr. Thomas Hösl, der Ruhestandspfarrer Andreas Uschold und Bürgermeisterin Marianne Rauh freuten sich, als Seelsorgerats-Sprecher Franz Rath verkündete: "Wir haben das sehr gute Vorjahresergebnis von 900 Euro übertroffen."
Die Katholische Expositurgemeinde in Letzau lud bereits zum 17. Mal zum Fastenessen ein. Die Frauen aus dem Ort teilten über 180 Portionen Kartoffelsuppe, Nudeln mit Tomatensauce sowie Kaffee, Torten und Kuchen aus. Pfarrer Markus Schmid, Kaplan Dr. Thomas Hösl, der Ruhestandspfarrer Andreas Uschold und Bürgermeisterin Marianne Rauh freuten sich, als Seelsorgerats-Sprecher Franz Rath verkündete: "Wir haben das sehr gute Vorjahresergebnis von 900 Euro übertroffen." Für die kleine Expositurgemeinde sei das großartig. Dann verlas er das Dankschreiben von Pater Joy (früher Beidl und Letzau), der jetzt im Franziskanerorden in Indien wirkt: "Mit dem Geld erhalten Waisenkinder in Ashram und Dola eine Schulbildung. Lassen Sie uns gemeinsam Hand in Hand arbeiten, um eine bessere Welt aufzubauen." Ein Lichtblick waren die Gestecke, Palmbüschel und Osterkerzen des Katholischen Frauenbundes Letzau. "Damit finanzieren wir unsere neuen Projekte und Aktionen", erklärte die Vorsitzende Rita Kamerer. Bild: hch
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.