FC Amberg startet mit 4 : 1 gegen Memmingen in die Regionalliga
Nahezu perfekter Start

Glückwünsche für Sven Seitz (Dritter von links), den Torschützen zum 1:0. Bilder: Fröhlich
Amberg. (uax) Exakt 30 Tage nach dem entscheidenden Sieg in Garching begann für den FC Amberg heute das Kapitel Regionalliga. Dabei empfing das Team von FC-Trainer Timo Rost den FC Memmingen. Mit rund zehn Minuten Verspätung - die Memminger steckten im Stau und der Zuschauerandrang in Amberg war zu groß für einen pünktlichen Beginn - pfiff Schiedsrichter Thomas Stein aus Weibersbrunn an.

Bereits in den ersten MInuten entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen für den FC. Bei nahezu tropischen Temperaturen verfolgte auch Nationalspielern Sara Däbritz die erste Partie der Amberger in der Regionalliga. In der ersten Halbzeit übernahm der FC sofort die Kontrolle über das Spiel, Memmingen konnte nur reagieren, zeigte zu wenig um dem Liganeuling Paroli zu bieten. Die Konsequenz aus der Überlegenheit der Amberger war das 1: 0 durch Sven Seitz in der 19. und das 2 : 0 durch Kai Hempel in der 31. Minute.



Beide Mannschaften begannen die zweite Halbzeit unverändert. Die Memminger versuchten in den ersten Minuten der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer zu erzielen, blieben aber erfolglos. Anders die Amberger mit dem 3 : 0 durch Tobias Wiesner, der aus halbrechter Position volley abzog und in der 54. Minute den Ball ins Tor hämmerte. Der spielerische Widerstand der Gäste aus Memmingen - immerhin Tabellensiebter der vergangenen Saison - war gebrochen. Sebastian Hauck konnte sich in der 75. Minute in die Liste der Torschützen mit dem 4:0 eintragen.

Vor rund 800 Zuschauern gelang den Memmingern noch der Ehrentreffer durch Michael Geldhauser in der 88. Minute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.