Feiner Zug: Bahn will zwei neue Haltestationen in der Oberpfalz bauen

Feiner Zug: Bahn will zwei neue Haltestationen in der Oberpfalz bauen (jum) Die Bahn fährt zurück in die Fläche. In der Oberpfalz entstehen in den kommenden Jahren zwei neue Bahnhöfe: "Weiden-Nord" Richtung Marktredwitz und "Weiden-Rehbühl" in Richtung Bayreuth (Bild). Als Teil der "Stationsoffensive" wollen Bahn und Freistaat insgesamt 20 zusätzliche Haltepunkte schaffen. Verkehrsminister Joachim Herrmann und der Vorstandschef der Bahn-Tochter "DB Station&Services", André Zeug, unterzeichneten in Münch
Die Bahn fährt zurück in die Fläche. In der Oberpfalz entstehen in den kommenden Jahren zwei neue Bahnhöfe: "Weiden-Nord" Richtung Marktredwitz und "Weiden-Rehbühl" in Richtung Bayreuth (Bild). Als Teil der "Stationsoffensive" wollen Bahn und Freistaat insgesamt 20 zusätzliche Haltepunkte schaffen. Verkehrsminister Joachim Herrmann und der Vorstandschef der Bahn-Tochter "DB Station&Services", André Zeug, unterzeichneten in München die bundesweit erste Rahmenvereinbarung dieser Art. Die Kosten von rund 40 Millionen Euro teilen sich Bahn und Freistaat. Weil Prognosen von mehr Fahrgästen ausgehen, rentierten sich die Projekte. Bild: Götz
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.