Feministen zeichnen Puppe aus Muppets-Show aus
Preis für "Miss Piggy"

Platinblonde lange Haare, roter Lippenstift, geschminkte Klimperwimpern über den großen blauen Augen und stets ein kokettes Lächeln im schweinchenrosa Gesicht: Auf den ersten Blick entspricht Miss Piggy nicht dem Klischee einer Feministin. Aber Elizabeth Sackler sieht das anders. "Außergewöhnliches Temperament, Bestimmtheit und Mut" attestiert die US-Historikerin und Aktivistin der Schweinchenpuppe und verleiht ihr den diesjährigen First Award, den das nach ihr benannte Zentrum für feministische Kunst am Brooklyn Museum seit 2012 vergibt. "Für fast 40 Jahre hat sie feministische Wege mit Bestimmtheit und Humor gebahnt und Generationen auf der ganzen Welt inspiriert."
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.