Feuer in Flüchtlingsheim

Zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Tagen hat es in Bayern in einer Unterkunft für Flüchtlinge gebrannt. Während die Polizei in Reichertshofen von einem Anschlag ausgeht, ist die Ursache für das Feuer in Waldaschaff (Kreis Aschaffenburg) noch unklar. In dem Flüchtlingsheim stand am Samstag ein Papiercontainer in einer Garage in Flammen. Verletzt wurde niemand. In der Unterkunft leben 30 Menschen. Am Gebäude entstand kein Schaden. Ob der Brand vorsätzlich gelegt wurde, ist noch unklar. In Reichertshofen (Kreis Pfaffenhofen) hatte es in der Nacht zum Donnerstag einen Brandanschlag auf eine noch leerstehende Unterkunft für Asylbewerber gegeben. Ebenfalls in der Nacht zum Samstag ging in Remchingen (Baden-Württemberg) ein leerstehendes früheres Vereinsheim in Flammen auf, in das 2016 Flüchtlinge einziehen sollten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. (Seite 5)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.