Feuersalamander ist "Lurch des Jahres 2016"

Feuersalamander ist "Lurch des Jahres 2016" (dpa) Leuchtend-gelb gefleckt: Der Feuersalamander (Salamandra salamandra) ist wegen seines Musters aus gelben bis orangefarbenen Streifen und Flecken unverkennbar. Jetzt wird ihm eine besondere Ehre zu Teil: Er ist der "Lurch des Jahres 2016". Zwar ist das Tier bundesweit nicht gefährdet, wie die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mitteilte. Doch gingen die Bestände vielerorts zurück. Bedroht seien die meist 14 bis 18 Zentimeter l
Leuchtend-gelb gefleckt: Der Feuersalamander (Salamandra salamandra) ist wegen seines Musters aus gelben bis orangefarbenen Streifen und Flecken unverkennbar. Jetzt wird ihm eine besondere Ehre zu Teil: Er ist der "Lurch des Jahres 2016". Zwar ist das Tier bundesweit nicht gefährdet, wie die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mitteilte. Doch gingen die Bestände vielerorts zurück. Bedroht seien die meist 14 bis 18 Zentimeter langen Tiere, weil ihre Lebensräume durch forstliche Nutzung von Laubmischwäldern vernichtet werden. Aber auch Freizeitverkehr sowie ein Hautpilz seien gefährlich. Die deutsche Bezeichnung der Art geht auf den Aberglauben zurück, dass dieser Lurch Feuer überleben und sein giftiges Hautsekret die Glut löschen würde. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.