Feuerwehrmänner geben Buben und Mädchen des Kindergartens wertvolle Tipps
Grillen, löschen, lernen

Eslarn. (gz) Die Feuerwehr verlegte den Standort vom Feuerwehrhaus zum "Bahnerweiher" der Familie Rupprecht. Es handelte sich um keinen Einsatz, sondern um ein Treffen mit dem Kindergarten. Nach einigen Tipps über den sicheren Umgang mit Feuer erläuterten zweiter Kommandant Jürgen Merold, Vorsitzender Stefan Schönberger und Jugendwart Christian Wild am Löschfahrzeug 20/16 die Geräte. Einem echten "Indianer" sollte auch das richtige Anlegen einer Feuerstelle bekannt sein. Die Kinder schaufelten eine Bodenvertiefung, legten rundum Steine und sammelten dürres Holz. Den sicheren Umgang mit dem Grundelement Feuer verfolgten die Kinder beim Entzünden des Lagerfeuers durch die Feuerwehrmänner.

Mächtig Spaß machte das Grillen der Bratwürste mit Fladenbrot über der offenen Feuerstelle und das Spritzen mit dem Wasserwerfer und den zwei C-Strahlrohren. Zum Ende erfuhren die kleinen Gäste, wie man das Lagerfeuer fachgerecht löscht. Leiterin Beate Sparschuh dankte im Beisein der Erzieherinnen Ramona Zangl und Stefanie Zimmet den aktiven Wehrmännern für die interessante Unterrichtsstunde und die praktischen Tipps. Die Kinder spendeten für die kostenlose Schulung tobenden Applaus. Nach der erlebnisreichen Stunde durften es sich alle im Feuerwehrauto bequem machen und wurden nach einer Ehrenrunde zum Kindergarten gefahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.