Feuerwerksrakete tötet 27-Jährigen
Aus aller Welt

Bad Langensalza.(dpa) Bei der Explosion eines Feuerwerkskörpers ist im thüringischen Bad Langensalza ein 27-jähriger Mann gestorben. Wie die Landespolizeidirektion in Erfurt mitteilte, wollte der Mann in einer Parkanlage neue Raketen ausprobieren. Die Feuerwerkskörper mit in Deutschland nicht erlaubter Sprengkraft habe er im Internet gekauft.

Tonnenweise Drogen entdeckt

Sydney.(dpa) In einer aus Hamburg stammenden Schiffsladung hat die australische Polizei fast drei Tonnen Drogen beschlagnahmt. Das MDMA und Metamphetamin mit einem Straßenverkaufswert von 1,5 Milliarden Australischen Dollar (rund 1 Milliarde Euro) war in einem Container mit Möbeln und Kisten versteckt, wie die Bundespolizei mitteilte. Die Ermittler nahmen sechs Australier im Alter von 23 bis 34 Jahren fest.

Bomben in Mainz und Dortmund

Dortmund/Mainz.(dpa) Bombenentschärfer haben am Sonntag in Dortmund eine mit 1,5 Tonnen Sprengstoff gefüllte Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. 16 500 Menschen mussten sich in Sicherheit bringen. Fast zur gleichen Zeit wurde in Mainz eine 10-Zentner-Bombe entschärft. 8500 Menschen mussten weichen.

Leute Goldene Nachtigall für Karel Gott

Prag.(dpa) Schlagersänger Karel Gott hat mit 75 Jahren noch einmal den tschechischen Publikumspreis Goldene Nachtigall gewonnen. Es ist die 39. derartige Auszeichnung für den beliebten Tschechen. Die Fans gäben ihm Kraft, bedankte sich Gott bei der Preisverleihung am Samstag.

Hamilton betet für Schumacher

Stuttgart.(epd) Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (29) nimmt Anteil am Schicksal des deutschen Rekordweltmeisters Michael Schumacher, der vor einem Jahr bei einem Skiunfall schwer verunglückte. "Ich schließe Michael sehr oft in meine Gebete ein", sagte Hamilton im Interview mit "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten".

David Beckham in Unfall verwickelt

London.(dpa) Der englische Ex-Fußballstar David Beckham (39) und sein ältester Sohn Brooklyn (15) sind Medienberichten zufolge bei einem Autounfall glimpflich davongekommen. Der Airbag habe die beiden am Samstag vor ernsthaften Verletzungen bewahrt, schrieb der "Telegraph".
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.