FIFA Ballon d'Or für Nadine Keßler und Cristiano Ronaldo
Joachim Löw ist Welttrainer des Jahres 2014

Ottmar Hitzfeld überreicht Joachim Loew die Auszeichnung als Welttrainer des Jahres 2014. Bild: dpa
Zürich. (dpa) Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres 2014. Der Portugiese setzte sich am Montag bei der FIFA-Abstimmung vor dem Argentinier Lionel Messi und Weltmeister-Torwart Manuel Neuer durch. Bei den Frauen wurde Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg zur Weltfußballerin geehrt. Außerdem wurden Bundestrainer Joachim Löw und Wolfsburgs Frauen-Coach Ralf Kellermann als Welttrainer ausgezeichnet.

Für Ronaldo war es der dritte Erfolg nach 2008 und 2013. «Es war ein unvergessliches Jahr. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich gewählt haben», sagte Ronaldo, der 37,66 Prozent der Stimmen erhielt. Messi kam auf 15,76 Prozent, Neuer auf 15,72 Prozent. Bei den Frauen setzte sich Keßler gegen die Amerikanerin Abby Wambach und die Brasilianerin Marta durch.



Eine deutsche Angelegenheit waren auch die Trainer-Ehrungen. Löw siegte vor dem Italiener Carlo Ancelotti von Real Madrid und Diego Simeone von Atlético Madrid. Im Frauenbereich holte Kellermann erstmal den Preis.

Unterdessen schafften es die drei Weltmeister Manuel Neuer, Philipp Lahm und Toni Kroos in die Weltauswahl des Jahres 2014. Das Trio wurde wie auch Bayern-Stürmer Arjen Robben in den illustren Kreis der besten elf Spieler berufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.