"Filetstücke gesichert"

Zur Sonderaktion für die Vermarktung von Bauplätzen im Baugebiet "Im Kiesbeet" forderte die CSU-Fraktion eine Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl von Plätzen. Fraktionssprecher Stefan Harrer teilte zwar die Meinung, dass etwas getan werden sollte, "um den Verkauf von Plätzen in diesem Baugebiet anzuregen - aber nicht in diesem Umfang". Zudem kritisierte er, dass es "bereits vor der öffentlichen Bekanntgabe auf wundersame Weise Reservierungen in diesem Baugebiet gab, weil sich einige anscheinend die Filetstücke sichern wollten". Mit Gabi Wolf lehnte er deshalb eine Zustimmung ab.

Eine deutliche Verbesserung erwartet sich der Marktrat für die Freizeitanlage "Bäckeröd". Den Zuschlag zur Erneuerung der Filteranlage für die Reinigung des Beckenwassers in den beheizten Wasserflächen erhielt die Firma Kempe aus Markkleeberg zum Angebotspreis von 216 642 Euro. Der Austausch soll im September über die Bühne gehen. (fjo)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.