Florian Hahnbach 40/1

Das neue Fahrzeug bietet optimale Voraussetzungen für verschiedenste Einsatzsituationen, für herkömmliche Brandeinsätze, Verkehrsunfälle und Gefahrguteinsätze sowie für die Menschenrettung. Wie der Kommandant Michael Iberer erklärte die Daten: Das MAN-Fahrgestell mit einem 290 PS starken Dieselmotor und Allradantrieb ist mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau der österreichischen Firma Rosenbauer ausgerüstet. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 15 500 Kilogramm. Zur Ausstattung gehören neben den üblichen Geräten zur Brandbekämpfung eine Heckpumpe mit einer Förderleistung von 3500 l/min bei zehn bar Ausgangsdruck sowie eine umfangreiche Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung. Das Fahrzeug mit dem Funknamen Florian Hahnbach 40/1 bietet Platz für neun Personen und hat einen Wassertank mit 1600 Liter sowie eine Löschschaumreserve von 125 Liter. Für die Ausleuchtung von Einsatzorten steht ein pneumatischer Lichtmast zur Verfügung. (ibj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.