Franken im Krimi-Himmel

Das fränkische Ermittlerteam mit (von links) Matthias Egersdörfer (Michael Schatz, Leiter der Spurensicherung), Eli Wasserscheid (Kommissarin Wanda Goldwasser), Fabian Hinrichs (Hauptkommissar Felix Voss), Dagmar Manzel (Hauptkommissarin Paula Ringelhahn) und Andreas Leopold Schadt (Kommissar Sebastian Fleischer). Bild: bey

Die Franken bekommen endlich ihren eigenen "Tatort". Am 12. April zur gewohnten Sendezeit bringt die ARD "Der Himmel ist ein Platz auf Erden". Damit erfüllt der Bayerische Rundfunk den Krimifans einen langgehegten Wunsch.

Der Frankenkrimi hat bereits im Vorfeld die Menschen in Massen mobilisiert: Allein für das Komparsen-Casting sind mehr als 2000 Bewerbungen eingegangen, von denen 250 berücksichtigt wurden. Und der Franken-"Tatort" wird noch vor seiner Ausstrahlung von den Machern mit hohen Prädikaten versehen. "Emotionsreich" und "mit viel Spannung" sollen die 90 Minuten aus dem fränkischen Raum sein.

Der erste "Tatort" der Region spielt in Mittelfranken. Er erzählt die Geschichte eines dramatischen Ereignisses mit tödlichem Verlauf in einem Waldstück bei Nürnberg. Dort wird ein Professor der Universität Erlangen, ein angesehener Bürger der Stadt Nürnberg, beim Liebesspiel in seinem Auto durch zwei Kopfschüsse aus nächster Nähe getötet. Der Autositz ist weit nach hinten geschoben, die Person, die mit ihm im Auto saß, ist verschwunden. Deren Spuren führen an einer kleinen Landstraße ins Nichts. Die Ehefrau des Professors wähnte ihren Mann an der Universität. Für sie und ihre beiden Kinder bricht eine unzerstörbar scheinende Welt zusammen. Warum wurde der Professor in so einem pikanten Moment ermordet?

Dialekt im "Dadord"

Diese spannende Geschichte hat sich Autor Max Färberböck ausgedacht, der im ersten Franken-"Tatort" auch Regie führt. Mit Färberböck und seiner Ko-Autorin Catharina Schuchmann hat der Bayerische Rundfunk ein Gespann gefunden, das an das Inszenieren mit einem so feinen Gespür herangeht und es versteht, die Figuren und ihren Lebenswelten mit Spannung, Humor und Poesie zu einer homogenen Einheit zu verbinden.

Ein sechsköpfiges Ermittlerteam versucht, dem Hintergrund der Straftat auf die Spur zu kommen. Dagmar Manzel spielt Hauptkommissarin Paula Ringelhahn, die aus dem Osten stammt und noch vor der Wende ihre neue Heimat im Westen fand. Manzel verkörpert eine provokante Ermittlerin, deren Mundwerk allein schon eine echte Gefahr darstellt. Fabian Hinrichs ist Hauptkommissar Felix Voss. Er brach laut seiner Filmbiografie ein Jurastudium ab, versackte in der Techno-Szene und wechselte schließlich zur Polizei. Natürlich fehlen aber auch waschechte Franken nicht. Kommissarin Anna Goldwasser, gespielt von Eli Wasserscheid, ist gebürtige Bambergerin und spricht im "Dadord" ebenso wie ihr Schauspielkollege Andreas Leopold Schadt in der Rolle des Kommissars Sebastian Fleischer den passenden Dialekt. Über Matthias Egersdörfer als Spurensicherer Michael Schatz etwas zu schreiben, ist nahezu überflüssig. Er gehört zur Garde der bekanntesten bayerischen Kabarettisten.

Weit gesteckte Grenzen

Die Bezeichnung Franken-"Tatort" macht deutlich, dass der Bayerische Rundfunk sich nicht auf bestimmte Spielorte festlegt. Die Dreharbeiten für den nächsten Krimi aus dem Gebiet nördlich des Weißwurst-Äquators sollen 2015 unter anderem auch in Würzburg stattfinden. Mit diesem und wahrscheinlich auch noch weiteren Ausflügen in die fränkischen Region wird gezeigt, dass die Ermittler der fiktiven Mordkommission Franken überregional tätig sind.

So darf jeder Franke hoffen, selbst mal ganz nahe bei den Dreharbeiten zu sein. Bei der Ankunft von Hauptkommissar Felix Voss (Fabian Hinrichs) an seinem neuen Arbeitsplatz im Nürnberger Polizeipräsidium waren viele Nürnberger und Reisende am Hauptbahnhof beim Dreh dabei, ohne es zu wissen: Die Ankunft des fiktiven Hauptkommissars auf dem Weg zu seinem neuen Arbeitsplatz wurde nämlich ohne jegliche Absperrungen gedreht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.