Frauenboxen auf S-Bahn-Gleisen
Bayernreport

Nürnberg.(dpa) Zwei Frauen haben sich in Nürnberg einen lebensgefährlichen Boxkampf auf S-Bahn-Gleisen geliefert. Die betrunkenen 23 und 27 Jahre alten Nürnbergerinnen waren nach Angaben der Bundespolizei vom Montag an einer Haltestelle in Streit geraten. Während ihrer heftigen Rauferei am Samstag fielen sie auf die Gleise, wo sie zunächst weiter aufeinander einprügelten. Mit einer Platz- und Schürfwunde am Kopf sowie einer Schwellung am Auge endete die Auseinandersetzung für die 27-Jährige. Die Polizei stellte bei den Frauen einen Atemalkoholwert von 1,8 beziehungsweise 2 Promille fest.

Tödliche Grippe in Seniorenheim

Neuburg an der Donau.(dpa) In einem Seniorenheim im oberbayerischen Neuburg an der Donau ist eine hochansteckende Grippe ausgebrochen. Zwei Heimbewohner - ein 95-jähriger Mann und eine 84-jährige Frau - sind daran gestorben. Wie das Gesundheitsamt am Montag mitteilte, handelt es sich um das Influenza-A-Virus vom Subtyp H3. Es grassiere seit Ende Dezember in dem Heim, in dem 90 Menschen leben. 54 Menschen, darunter zwei Pfleger, seien daran erkrankt gewesen, 34 von ihnen seien inzwischen wieder gesund. Zehn seien noch in stationärer Behandlung.

Typische Symptome der Grippe sind nach Angaben des Gesundheitsamtes Husten, Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen. Um weitere Ansteckungen zu vermeiden, würden derzeit keine neuen Bewohner aufgenommen. Ein Café für Besucher und Bewohner bleibe geschlossen, damit kein Kontakt zustande komme. Das Gesundheitsamt am Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen hat alle Seniorenheime im Landkreis angeschrieben. Weitere Fälle der Grippe seien nicht gemeldet worden.

Gefährliche Kräutermischung

Schweinfurt.(dpa) Kräuter statt Tabak - das ist zwei jungen Leuten in Schweinfurt äußerst schlecht bekommen. Die beiden 20 und 31 Jahre alten Männer hatten den Kräuter-Mix zuvor im Internet bestellt. Wie die Polizei Würzburg am Dienstag mitteilte, hatte die Mutter des 20-Jährigen am Vortag den Notruf gewählt, nachdem sie ihren Sohn und dessen Freund in der Wohnung in elendem Zustand vorgefunden hatte. Die Männer waren kaum noch ansprechbar. Derzeit werden sie in einem Krankenhaus behandelt, Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Vier Packungen der Kräutermischung wurden in der Wohnung sichergestellt. Sie werden derzeit untersucht.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.