Frauenbund-Ortsverband Plößberg/Schönkirch zieht Bilanz - Lob von Pfarrer Edward
Engagierte Mitarbeit in der Pfarrei

Auf ein arbeitsreiches Jahr mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen blickte jetzt der Ortsverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes zurück. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg waren die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung zusammengekommen. Vorsitzende Hildegard Sailer trug eingangs ein Gedicht vor, um zum Ausdruck zu bringen, wie Menschen durch ihr Verhalten Hilfe für andere sein können. Neu beim Frauenbund hieß sie Ramona Roderer willkommen.

Schriftführerin Rita Forster erinnerte unter anderem an das Schmücken des Osterbrunnens, die Familienwanderung, die Mithilfe beim Bürgerfest und beim Pfarrfest in Plößberg, eine Wallfahrt nach Altötting und einen Ausflug nach Unterwittelsbach. Bei vielen Veranstaltungen sei auch wieder die Gesangsgruppe im Einsatz gewesen. In ihrem Kassenbericht stellte Schatzmeisterin Maria Haas vor allem die getätigten Spenden heraus. So seien 350 Euro an Pfarrer Edward für Hilfe in Indien und 300 Euro für die Kirchenrenovierung zur Verfügung gestellt worden. Zudem erwähnte Haas die Durchführung der Aktion Solibrot, die 172 Euro eingebracht habe. Das Geld sei an das Hilfswerk Misereor überwiesen worden. In diesem Zusammenhang dankte sie den Bäckereien Horn und Hopf für die Unterstützung. Hildegard Sailer dankte anschließend den Mitgliedern für Kranken-, Alten-, Geburtstags- und Weihnachtsbesuche im Laufe des ganzen Jahres sowie die geleistete Unterstützung jeder Art. Pfarrer Edward lobte die Mitarbeit des Frauenbundes in der Pfarrei. Ohne das Engagement der Frauen wäre manches nicht vorstellbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.