Frauenbund überrascht Agnes Leipold zum 80. Geburtstag
Neue Ehrenvorsitzende

Agnes Leipold (Mitte) feierte ihren 80. Geburtstag. Dazu gratulierten Ehemann Georg (Fünfter von links), ihre Kinder Georg und Anni (von links), Schwiegersohn und Diakon Richard Sellmeyer und Tochter Irmgard (von rechts) sowie Bürgermeister Hermann Ach. Bild: gi
Mit vielen Gästen feierte Agnes Leipold, geborene Lukas, ihren 80. Geburtstag im Gasthaus Ach. Die Wiege der Jubilarin stand in Hermannsberg bei Michldorf, wo sie mit vier Geschwistern aufwuchs.

Seit 1957 ist sie mit ihrem Mann Georg Leipold, dem "Hottner Schorsch", aus Etzgersrieth verheiratet. Er war Jahrzehnte für den "Neuen Tag" als Berichterstatter tätig. Fünf Kinder Georg, Hans, Anton, Anni und Irmgard vervollständigten das Familienglück. Inzwischen erfreuen elf Enkel die Oma. Die Jubilarin war mit Leib und Seele Bäuerin. Sie bewirtschaftete den Hof alleine, da ihr Mann in Arbeit war. Freude macht ihr nach wie vor die Gartenarbeit. Außerdem pflegt sie noch ihr Hobby des Kerzenverzierens. Über 25 Jahre war sie Ortsbäuerin und fungierte 20 Jahre als Lektorin in der Kirche. Die Jubilarin ist Gründungsmitglied des Katholischen Frauenbunds Etzgersrieth und war die ersten 16 Jahre Vorsitzende. Außerdem ist sie Gründungsmitglied der Frauen-Union Moosbach. Der Frauenbund überbrachte durch die Vorsitzenden Lisa Ach und Hildegard Balk Glückwünsche. Außerdem überraschten sie die Jubilarin mit einer Urkunde zur Ehrenvorsitzenden. Auch die Vorsitzende der Frauen-Union Elisabeth Schieder und Anni Hanauer gratulierten. Wünsche überbrachten zudem Bürgermeister Hermann Ach, Pfarrer Josef Most und Kirchenpfleger Reinhard Leipold.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.