Freihung.
Herbstliche "Erntezeit" an den Weihern

(prö) Wenn im Spätherbst das Abfischen der Karpfenteiche ansteht, beginnt für die Teichwirte alle Jahre wieder eine aufregende und arbeitsreiche Zeit.

Der Tag des Abfischens ist etwas Besonderes: Zum einen ist es der Fang der Fische, der den Menschen reizt, zum anderen die Freude, wenn diese gut gewachsen sind. Fische vom Oberpfälzer Teichwirt werden in der Gastronomie sehr geschätzt und stehen bis April auf der Speisekarte. Auch als Weihnachtskarpfen sind sie sehr beliebt.

Die zahlreichen Teiche um Freihung prägen nicht nur das Landschaftsbild, sondern sind auch wertvolle Lebensräume für die artenreiche Flora und Fauna. Sie sind für die Umwelt von zentraler Bedeutung. In unmittelbarer Nähe zu Tanzfleck liegen die drei Freihunger Gemeindeweiher, die von Erwin Lühr bewirtschaftet und gepflegt werden.

Der erste Fischzug in diesem Jahr war gleich wieder ein erfolgreicher Tag, denn alle Karpfen sind gut gewachsen.

Alle Teilnehmer am Fischen freuen sich heute schon darauf, wenn der letzte Teich abgefischt wird. Dieser Tag wird immer mit einem Fischerfest gefeiert - und als Spezialität gibt es gegrillte Karpfen in Folie.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.