Freude über Spitzenergebnisse

Gut aufgestellt geht der Waidhauser Kleintierzuchtverein mit Alfred Sauer (hinten, Vierter von rechts) und Ewald Zetzl (vorne, rechts) an der Spitze in die kommenden Jahre. Bild: fjo

Die Waidhaus Kleintierzüchter sind nun die größte Gruppierung im Kreisverband Neustadt/WN. 208 Mitglieder, davon 18 Jugendliche, fühlen sich hier wohl.

Vorsitzender Alfred Sauer blickte in der Hauptversammlung auf ein "lebendiges und interessantes Vereinsjahr". Zur Sommertagung der Rasse "Show Racer" kamen Züchter aus ganz Deutschland nach Pfrentsch. Mit einer Rassegeflügel-Schau und der Kaninchenausstellung präsentierte der Verein sein Hobby einer breiten Öffentlichkeit. Mit der Anlage eines kleinen Teichs und dem Ausstellen mehrerer Tiere in kleinen Volieren zeigten die Aktiven eine "der schönsten Schauen der letzten Jahre".

Herausragende Erfolge

Kassier Theo Grötsch legte umfangreiche Geschäftsabläufe vor. Nach jahrelangen großen Bauanmaßnahmen steht der Verein heute wieder auf einer gesunden Grundlage. Ludwig Bauriedl bescheinigte exakte Buchführung. Jugendleiter Stefan Stauber gab einen Überblick zur Nachwuchsarbeit und Zuchtwart Marco Dierl hob die herausragenden Erfolge der Waidhauser Züchter auf Großschauen in Hannover oder Leipzig hervor. Dort wurde Patrick Sauer deutscher Jugendmeister und Bundessieger mit seiner Rasse Holländische Zwerghühner, gesperbert.

Taubenzuchtwart Stefan Dierl freute sich über die Spitzenergebnisse der Taubenzüchter. Bei der deutschen Taubenschau in Ulm sicherten sich Sigi Rupp, Stefan Dierl, Ewald Zetzl, Josef Müllner und Reinhard Arnold sehr gute Ergebnisse. Den besten Schautäuber stellte auf der Gruppenschau in Maxhütte-Haidhof Stefan Dierl. Auf Sonderschauen holte Theo Grötsch wieder wertvolle Trophäen.

Landesverbandsnadeln in Gold für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit gingen an Andreas Maier, Markus Zetzl und Matthias Zetzl. Für 15 Jahre im Verein bekamen Bettina Lang und Nicole Sauer silberne Verbandsnadeln. Die Vereinsmeister in der Sparte Geflügel und Kaninchen erhielten handbemalte Porzellanteller mit Rasseaufdrucken.

Außerdem wählten die Teilnehmer den Vorstand für weitere drei Jahre neu. Vorsitzender bleibt Alfred Sauer, sein Stellvertreter Ewald Zetzl. Die Kassenführung übernahm Siegfried Rupp von Theo Grötsch, der ihm in der zweiten Reihe weiter zur Verfügung steht. Schriftführer Josef Pohl erfährt Unterstützung durch Reinhard Arnold. Neuer Zuchtwart für die Sparte Geflügel wurde der Vorsitzende Alfred Sauer mit Erhard Schwarzmeier.

Unverändert bleiben die Inhaber der Posten für die Sparte Tauben mit Stefan Dierl und Siegfried Rupp sowie für die Sparte Kaninchen mit Wolfgang Kleber und Hans Moritz. Neuer Zuchtwart der Sparte Ziergeflügel ist Marco Dierl. Die Jugend ist bei Stefan Stauber und Thomas Dierl in guten Händen. Weiter bestimmten die Mitglieder Mario Sauer zum Ring- und Karl Schwarz zum Gerätewart. Tätowiermeister bleibt Hans Moritz, Zuchtbuchführerin ist Theresia Schön. Die Kassen prüfen Josef Kick und Franz Wildenauer. Im Ausschuss unterstützen Rita Schwarz, Annemarie Schön, Gisela Dierl, Hans Gäbl, Helmut Godlewski, Heinz Wehner, Georg Bauer und Martin Hacker die Führungsriege.

Bezirksgeflügelschau

Im Sommer ist ein Ausflug ins Frankenland geplant. Im Herbst werden zur Oberpfälzer Bezirksgeflügelschau über 1000 Tiere in der Pfreimdtalhalle erwartet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.