Frühlingsgefühle am Forsterweiher
Aus der Region

Schwarzenfeld. (nt/az) Ihren Frühlingsgefühlen freien Lauf ließ ein stark alkoholisiertes Pärchen (35 und 28 Jahre) am Mittwochnachmittag bei Schwarzenfeld (Kreis Schwandorf). Am Forsterweiher übten beide zunächst auf einem Badesteg und wenig später auf einer künstlichen Insel den Geschlechtsakt aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilt. Dass sie dabei von zahlreichen anderen Badegästen beobachtet werden konnten, störte das Paar wenig. Aufgebrachte Beobachter informierten die Polizei. Beide wurden zunächst zur Feststellung ihrer Identität zur Dienststelle gebracht. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften beide ihrer Wege ziehen.

Pferd mit Sattel, aber ohne Reiter

Weiden. (nt/az) Ein weißes Pferd hat am vergangenen Sonntag die Polizei in Weiden in Atem gehalten. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren im Laufe des Tages mehrere Notrufe eingegangen. Alle Anrufer meldeten ein herrenloses Pferd mit Sattel, das an verschiedenen Orten gesehen worden war. Zwei Streifenbesatzungen machten sich auf die Suche nach dem Tier und wurden schließlich auf einer Wiese kurz vor Weiden fündig. Dort fingen sie das Pferd ein. Unterstützung bekamen die Beamten von einer Mitarbeiterin der Integrierten Leitstelle, die nebenberuflich als Pferdetrainerin arbeitet. Das Pferd, ein 16 Jahre alter Wallach namens Wicki, blieb bei dem Einsatz unverletzt und wurde anschließend unter Polizeischutz zu einem Treffpunkt mit seiner Besitzern geführt.

Busfahrer rettet 33-Jährige

Regensburg. (nt/az) Ein couragierter Busfahrer hat am Dienstagabend in Regensburg ein Sexualdelikt verhindert. Der 57-Jährige hielt sich am Busbahnhof in der Albertstraße auf. Dort bemerkte er einen Mann, der zunächst eine Frau ansprach und ihr anschließend in den nahe gelegenen Park folgte. Dort rang er sie unvermittelt zu Boden und legte sich auf sie. Ohne zu zögern ging der Zeuge dazwischen und hielt den Täter fest. Bei dem Übergriff wurde die Frau, eine 33-jährige Regensburgerin, leicht verletzt. Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 47-Jährigen. Täter und Opfer kannten sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der 47-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.