Frühlingsgefühle im November

Sonnenanbeter am Flückigersee in Freiburg (Baden-Württemberg). Dort wurden am Wochenende bis zu 23,2 Grad gemessen. Der November-Rekord lag bisher bei 21,6 Grad. Das war am 3. November 2005. Bild: dpa
(dpa/nt/az) Dicke Mütze und Schal können derzeit tagsüber im Schrank bleiben. Der November zeigt sich freundlich und ungewöhnlich warm - auch in den kommenden Tagen soll es mild bleiben.

Am Wochenende gab es in Serie neue Temperaturrekorde. Am wärmsten wurde es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) am Samstag mit 23,8 Grad im baden-württembergischen Emmendingen. In Müllheim zwischen Freiburg und Basel kletterte das Thermometer auf 23,3 Grad, in Freiburg selbst auf 23,2 Grad. Das sind laut DWD jeweils die höchsten Werte, die dort je im November gemessen wurden. In Weiden stieg die Temperatur am Sonntag immerhin bis auf 16,8 Grad, in Kümmersbruck bei Amberg auf bis zu 16 Grad.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.