Führungs-Duo macht weiter

Die beiden Vorsitzenden ließen sich davon überzeugen, nochmals für fünf Jahre anzutreten: Die Feuerwehr Iber hofft, in dieser Zeit eine neue Führungsmannschaft an künftige Aufgaben heranführen zu können.

Die Generalversammlung im voll besetzten Jugendheim ging in bester Harmonie über die Bühne. Aus dem Vereinsgeschehen berichtete Schriftführer Markus Hubmann von Aktivitäten wie Nachtwanderung, Preisschafkopf, Forellen-Essen, Rohrwerksbesichtigung, Teilnahme der Jugend an der Marktmeisterschaft im Kegeln und Beteiligung an den kirchlichen Festtagen. Kassier Josef Winter informierte über positive Zahlen auf dem Vereinskonto. Vier Einsätze schilderte Kommandant Richard Ertl. Die Übungsbeteiligung sei zufriedenstellend. An zwei Einsatzübungen mit den Nachbarwehren beteiligten sich die Aktiven. Neuerungen sind die Alarmierung per SMS für Gruppenführer und Kommandanten sowie die Installierung eines Alarmfaxgerätes im Feuerwehrhaus. Die Jungfeuerwehrleute beteiligten sich erfolgreich an der Truppmann/Truppführerausbildung und einem Sprechfunklehrgang. Zwei Löschgruppen absolvierten die Leistungsprüfung.

Bürgermeister Bernhard Lindner lobte die gute Nachwuchsförderung. Er sicherte die Unterstützung der Ortswehren zu und nannte als Großinvestition die Beschaffung des Hilfeleistungsfahrzeugs "HLF 20" für die Stützpunktwehr Hahnbach. Sein Beitritt in die Feuerwehr Iber wurde mit großem Beifall quittiert. Kreisbrandmeister Christof Strobl berichtete, dass sich der Betrieb der integrierten Leitstelle inzwischen gut eingependelt habe. Ein Resultat der Umstrukturierung sei, dass die Feuerwehr Iber einem Einsatzraum in Sulzbach-Rosenberg zugeordnet sei und seither vermehrt alarmiert werde.

Als Vertreter der Rettungsdienste im Kulturausschuss bedankte sich Gerhard Preuss für die Unterstützung beim Ferienprogramm und rief dazu auf, Ehrenämter zu übernehmen. Neu gewählt wurde die Führungsriege: 1. Vorsitzender Josef Hubmann, 2. Vorsitzender Alexander Schmalzl, Schriftführer Markus Hubmann, Kassier Martin Kohl, Kassenprüfer Johann Siegert und Jürgen Werner, Fahnenträger Christian Schober und Bernhard Winter, Vertrauensleute: Stefan Kohl und Christian Schmalzl, Jugendwarte: Johannes Kohl und Leopold Schmalzl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.