Für die Kleinen großer Badespaß

Förderverein und Wasserwacht bemühen sich um die Attraktivität des Waldfreibades. Jetzt wurden im Kinderplantschbecken neue Spielgeräte eingebaut.

Badespaß auf 700 Meter Höhe verspricht das Waldfreibad Altglashütte. Mit neuen Wasserspielgeräten wird dafür bei den jüngsten Besuchern gesorgt.

Bei Höchsttemperaturen von über 34 Grad ist auch im Freibad Altglashütte der Sommer angekommen. Die Höhenlage birgt aber auch eine besondere Sonnenbrand-Gefahr. Schwimmmeister Siegfried Walter weist seine Badbesucher stets darauf hin.

Bei den Nachrichten darf der Schwimmmeister aber auch eine Neuerung im Kinderplanschbecken vermelden: Ab diesem Wochenende finden sich dort neuen Spielgeräte für die jüngsten Besucher. Und aktuell kann Siegfried Walter einen ordentlichen Zuspruch verzeichnen. Grund dafür ist auch die neue Straße aus Richtung Flossenbürg. Daneben sorgen Wassertemperaturen bis zu 28 Grad, von den Solaranlagen erwärmt, für einen erholsamen Badeaufenthalt. Der Förderverein ist unermüdlich im Einsatz, um die Attraktivität des Bades zu erhalten.

Zu den jüngsten Maßnahmen gehört die Renovierung des Kinderplanschbeckens. Der porös gewordene Betonuntergrund wurde erneuert und gestrichen. Zur Zeit werden von Helfern aus der Wasserwacht und dem Förderkreis neuen Wasserspielgeräte aus Edelstahl eingebaut. Das Amt für ländliche Entwicklung hat den Förderkreis bei der Finanzierung der Ertüchtigungsarbeiten geholfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.