Für Gott abstrampeln
Angemerkt

Glaube, Sport und Ökumene vereinen die Macher des Simultankirchenradwegs zu einem schwungvollen Angebot, um Kirche für unsere Freizeitgesellschaft attraktiv zu halten. Bunte Radler besuchen künftig die Gotteshäuser, in denen vor nicht allzu ferner Zeit kaum jemand ohne Sonntagsgewand hineinging. Sie symbolisieren nicht nur den Wandel, sondern auch die Vielfalt, die der Glaube in beiden Konfessionen zulässt. Die Simultankirchen sind darüberhinaus wunderbare Zeugnisse, wie die Konfessionen sich über Jahrhunderte - obwohl oft konfliktbeladen - zusammengerauft und arrangiert haben, um sich neben- und miteinander für Gott abzustrampeln.

uwe.ibl@derneuetag.de

Aus der Region

Totes Baby: Polizei sucht Zeugen

Neustadt/WN. (nt/az) Nach dem Fund eines toten Babys im Container eines Lebensmittelmarktes in Neustadt/WN sucht die Polizei Zeugen. Die Kripo Weiden bittet Menschen, die die Toilette des Marktes am Samstag, 25. April, aufgesucht haben, sich bei ihr unter der Telefon 0961/401-290 zu melden. Nach aktuellen Erkenntnissen gebar eine 21-jährige Frau das Kind an diesem Tag in der Toilette des Marktes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.