Für mehr Frieden und Miteinander

Nach getaner Arbeit gab es für die jungen Leute eine Brotzeit. Mit der Aktion will die Steiner Jugend auch ein Zeichen setzen für mehr Frieden und Miteinander. Bild: hfz

Auto waschen oder herbstliche Gartenarbeit ist den jungen Leuten nicht zu anstrengend. Freilich sind die Dienste nicht umsonst! Aber geschuftet wurde für einen guten Zweck.

"Die Steiner Jugend macht sich stark!" lautete das Motto der diesjährigen Aktion, bei der sich Mitglieder der KLJB Stein sowie von den "Lollipops" zusammen mit freiwilligen Helfern am vergangenen Samstag ans Werk machten. 22 Helfer waren am Nachmittag in der Pfarrgemeinde unterwegs und sammelten als Lohn für ihren Einsatz über 350 Euro an freiwilligen Spenden. Der Erlös soll den Flüchtlingen in der Region zu Gute kommen. Durch diese Aktion wollen die Mitglieder der KLJB Stein zusammen mit den Lollipops Stein ein Zeichen setzen, sich für mehr Frieden, für ein Miteinander und eine Heimat für alle einzusetzen.

Bis Freitag hatten die Einwohner Zeit, Arbeiten, die zu Hause anstehen, anzumelden. Am Samstag machten sich die jungen Leute dann zu ihren Einsätzen auf. Unter anderem wurden der Dorfplatz in Honnersreuth gerecht, Autos gewaschen und geputzt, Gärten gerecht und Holz eingeräumt. Nach getaner Arbeiten trafen sich die Helfer im Gruppenraum zur gemeinsam Brotzeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.