Fußball-Rowdys: Minister sieht Vereine in Pflicht

Nach dem massiven Polizeieinsatz beim kleinen Münchener Fußballderby hat Innenminister Joachim Herrmann von den Vereinen ein konsequenteres Vorgehen gegen gewaltbereite Fans gefordert. Auf Dauer sei es nicht vertretbar, dass für ein Viertliga-Spiel mehr als 1000 Polizeibeamte eingesetzt werden müssten, erklärte der CSU-Politiker am Dienstag. Vor allem sei es nicht akzeptabel, dass etwa Feuerwerkskörper "zuhauf" in die Stadien gebracht und dort abgefackelt werden könnten. Bei dem Regionalliga-Derby am Ostermontag, das die Amateure von Bayern München mit 1:0 gegen 1860 München II gewannen, hatten Anhänger unter anderem Böller auf das Spielfeld geworfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.