Gaisbühl sorgt für Fehlbetrag

Auszeichnungen erhielten treue OWV-Mitglieder (hinten von links): Vorsitzender Bernd Schwamberger, Siegfried Meierl, Max Fenzl, Karl-Heinz Schicker, Alois Sladky und Bürgermeister Alfred Stier sowie (vorne) Monika Franz, Waltraud Friedl, Sieglinde Friedl, Helmut Weigl und Herbert Franz.

Viel Geld und Arbeit hat der Waldverein in den Gaisbühl gesteckt. Und die Gestaltung wird auch heuer den Verein fordern.

Bei der Generalversammlung wählten die Vereinsmitglieder neue Vorstandsmitglieder: Siegfried Meierl übernahm das Amt des Schriftführers von Josef Hecht. Außerdem stoßen Klaus Keim und Wolfgang Schüßler neu dazu. Bernd Schwamberger bezifferte die Zahl der Mitglieder auf 231, wovon drei Ehrenmitglieder sind. In seinem Rückblick nannte Schwamberger als Höhepunkte das alljährliche Maibaumaufstellen, die Maibaumverlosung und das Johannisfeuer. Hervorgehoben wurden die Arbeiten am Gaisbühl, welche einen fünfstelligen Betrag in Anspruch nahmen. Als Ausblick gab Schwamberger bekannt, dass man sich weiter der Gestaltung des Gaisbühls widmen wird, sowie eine Beteiligung am 800-Jahr-Fest der Ortschaft Thanhausen. "Durch die Sanierungen am Gaisbühl musste im Jahr 2014 ein Fehlbetrag hingenommen werden", berichtete Kassier Alois Zeitler. Das Ergebnis der Neuwahl: 1. Vorsitzender Bernd Schwamberger, 2. Vorsitzender Alois Sladky jun., Schriftführer Siegfried Meierl, Kassier Alois Zeitler, Bankwart Willibald Schwägerl, Fotowart Klaus Keim, Jugend- und Markierungswart Gerald Helm, Naturschutzwart Hubert Schwamberger, Wanderwart Willibald Sladky, Beisitzer Norbert Falk, Erhard Franz, Michael Heldwein sen., Bernhard Schwamberger, Wolfgang Schüßler

Nach den Grußworten von Bürgermeister Alfred Stier, wurden zahlreiche Mitglieder für ihren jahrelangen Einsatz geehrt. Unter den anwesenden Mitgliedern erhielten Karl-Heinz Schicker, Max Fenzl und Siegfried Meierl das Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft. Sieglinde Friedl, Waltraud Friedl und Monika Franz erhielten das Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft, sowie Helmut Weigl die Ehrenurkunde "Goldenes Jubiläum" für 50 Jahre Mitgliedschaft. Des Weiteren erhielt Alois Sladky jun. die Ehrenkachel für sein Engagement als 2. Vorsitzender.

Den Abend rundete eine Bilderpräsentation von Wolfgang Schwamberger ab, welcher das Jahr 2014 digital wiedergab.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.