Gebäude in Vorra werden saniert

Die bei einem Brandanschlag zerstörten Flüchtlingsunterkünfte in Vorra (Kreis Nürnberger Land) sollen saniert werden. Mit den Arbeiten werde demnächst begonnen, berichtete der Bürgermeister Volker Herzog (SPD) am Dienstag unter Berufung auf den Besitzer der Gebäude. In den vergangenen Tagen sei damit begonnen worden, die Innenräume zu säubern. Herzog bestätigte einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks.

Unbekannte hatten in der Nacht zum 12. Dezember 2014 einen als Flüchtlingsunterkunft umgebauten Gasthof sowie ein frisch renoviertes Wohnhaus in Brand gesteckt. Auf ein Nebengebäude sprühten sie Hakenkreuze. Hinweise auf Täter gebe es weiter nicht, sagte eine Nürnberger Polizeisprecherin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.