Gedenken an Tsunami-Opfer von 2004

Malaysia und Sri Lanka gehörten auch 2004 zu den betroffenen Ländern der Tsunami-Katastrophe. Rund um den Indischen Ozean gedenken am zweiten Weihnachtsfeiertag Zehntausende Menschen der Opfer der verheerenden Naturkatastrophe.

Damals waren in Indonesien, Thailand, Indien, Sri Lanka und weiteren Ländern 230 000 Menschen umgekommen. In Indonesien und Thailand leiten die Regierungsspitzen die Gedenkfeiern an diesem Freitag. Sie wollen nicht nur an die Opfer erinnern, sondern auch Tausende Helfer aus aller Welt würdigen, die damals monatelang in den Katastrophengebieten im Einsatz waren. Eine deutsche Veranstaltung mit einem Grußwort von Bundespräsident Joachim Gauck ist in Thailand geplant. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.