Gefängnis lässt falschen Häftling frei
Aus aller Welt

Jakarta. (dpa) Ein Gefängnis auf der indonesischen Insel Bali hat aus Versehen den falschen Häftling freigelassen. Es war eine Namensverwechslung. Der Mann ließ sich die Chance nicht entgehen und verschwand, wie der Gefängnischef am Dienstag einräumte. Es handle sich um einen Drogenhändler. Der Gefangene, der entlassen werden sollte, kam ebenfalls frei.

Spenderniere in ICE gestohlen

Siegburg.(dpa) Unbekannte haben in einem ICE einen Koffer mit einer Spenderniere gestohlen. Beim Halt des Zuges in Siegburg hätten die Diebe am Dienstag die Mitarbeiter der Transplantationsgesellschaft abgelenkt, den Koffer genommen und den Zug verlassen, teilte die Bundespolizei mit. Die Ermittler gehen nicht von einem gezielten Diebstahl aus. "Es ist zu vermuten, dass die Täter von dem Inhalt überrascht und den Koffer unmittelbar wieder entsorgen werden."

Frau überlebt zwei Wochen in Wüste

San Diego.(dpa) Eine Amerikanerin (68) hat mit Regenwasser, Kuchenresten und Obst zwei Wochen in ihrem verunglückten Auto in der kalifornischen Wüste überlebt. Ihr Ehemann (79) sei in der Zeit an ihrer Seite gestorben, berichteten US-Medien am Montag. Der Wagen sei in einem Indianerreservat ohne Handyempfang anscheinend von der Straße abgekommen. Eine groß angelegte Suche blieb erfolglos, weil der Wagen von Bäumen verdeckt wurde. Hobby-Geländefahrer stießen zufällig auf das Auto.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.