Geistige Mitte der Ortschaft

Die Heumadener feierten das Patrozinium ihrer Dorfkapelle, die dem heiligen Leonhard geweiht ist, mit einem Festamt. Bild: gi
Als geistige Mitte bezeichnete Pfarrer Josef Most die Kapelle, "die ausstrahlt auf die Häuser und Wohnungen. Dabei werden wir erinnert, Gott wohnt mitten unter uns". Die Ortschaft feierte mit einem Festgottesdienst das Patrozinium des heiligen Leonhard, Schutzpatron des Viehs, besonders der Pferde. Der Seelsorger gedachte der Verstorbenen sowie des Geistlichen Rats Georg Bauer.

Die Ministranten Philipp Zielbauer, Julia Bauer, Lucas Nößner und Laura Kick trugen auch die Lesung vor. "Wir wollen das Vieh und die Landwirtschaft wieder dem Heiligen anempfehlen. Freuen wir uns, dass es diese schöne Kapelle gibt und sind wir dankbar dafür", meinte Most.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.