George Clooney heiratet Amal Alamuddin
Jawort in Venedig

Es sollte die "Hochzeit des Jahres" sein: George Clooney und Amal Alamuddin haben nach langer Geheimniskrämerei endlich geheiratet. Bild: AFP

Erfolgreiche Anwältin heiratet Schauspieler: Nach wochenlangen Spekulationen haben Hollywoodstar George Clooney (53) und die britisch-libanesische Juristin Amal Alamuddin (36) in Venedig vermählt.

Seit Wochen hatten Medien über die Vermählung spekuliert. Doch weder das Paar noch die Stadt Venedig rückten mit Informationen heraus. Bis zuletzt wurde die Heirat geheim gehalten. Gäste und Personal wurden zum Schweigen verpflichtet, zu der Party waren keine Handys zugelassen. Allerdings tauchte am Sonntag ein erstes Foto auf. Dabei ist zu sehen, wie sich angeblich Clooney und Alamuddin beim Abendessen küssen.

Mit viel Prominenz

Die Menschenrechts-Expertin, die unter anderem Wikileaks-Gründer Julian Assange vertreten hat, und der Schauspieler ("Gravity") gaben sich am Samstagabend bei einer Feier mit viel Prominenz das Jawort. Das teilte Clooneys Agent Stan Rosenfield mehreren Medien mit.

Clooneys Freund, der frühere römische Bürgermeister Walter Veltroni, übernahm die Rolle des Standesbeamten und traute das Paar. Die Ehe soll am Montag unbestätigten Berichten zufolge noch offiziell im Rathaus von Venedig eingetragen werden. Sicher dabei ist lediglich, dass auf dem Areal für Montagmittag eine Sperrung angekündigt wurde.

Inzwischen wird Kritik laut, dass Clooney, der von 1989 bis 1993 mit der US-Schauspielerin Talia Balsam verheiratet war, so stark in den Berichten in den Mittelpunkt gerückt wurde. Das Internet-Frauenportal "The Business Woman Media" titelte: "International anerkannte Anwältin heiratet einen Schauspieler". Alamuddin sei schließlich eine hochkarätige, mehrsprachige Menschenrechtsanwältin mit Oxford-Diplom. Während des libanesischen Bürgerkriegs war sie mit ihren Eltern nach Großbritannien ausgewandert.

Von Damon bis De Niro

Bis in die Nacht feierten rund 120 Gäste im Palazzo Papadopoli am Canal Grande. Die Nobelresidenz aus dem 16. Jahrhundert beherbergt das Sieben-Sterne-Hotel Aman. Unter den Gästen waren die Schauspieler Matt Damon, Robert De Niro und Bill Murray, das frühere Supermodel Cindy Crawford und ihr Ehemann Rande Gerber sowie "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour.

Zu der Zeremonie hatte die Hochzeitsgesellschaft vom Hotel Cipriani auf der Insel Giudecca in das "Aman" bei hohem Wellengang übergesetzt. Die italienische Polizei gab Clooneys Boot Geleitschutz, zahlreiche "Paparazzi" fotografierten, das italienische Fernsehen strahlte die Überfahrt live aus. Touristen und Venezianer winkten dem Schauspieler zu, Clooney winkte lächelnd im Smoking zurück.

Clooney hatte bis Freitagnacht mit Freunden seinen Abschied als Junggeselle gefeiert. Zunächst ging er mit ein paar Freunden zu einem Abendessen im Promi-Restaurant "Da Ivo" nahe dem Markusplatz, danach feierten sie im Hotel weiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.