Georgskirche hat Geburtstag

Seit gut 100 Jahren thront sie über dem Tal. Diesen runden Geburtstag ihrer Pfarrkirche St. Georg feiern die Hausener am Sonntag, 7. Juni, groß.

Der Kirchenneubau begann 1913. Der erste Gottesdienst wurde hier schon an Allerheiligen 1914 abgehalten. Trotzdem dauerte die Fertigstellung noch weitere Monate.

Nebenbei wurde die alte Kirche abgerissen - ein Projekt, das erst 1919 abgeschlossen wurde. Die Einweihung des Neubaus erfolgte daher erst am 7. Juni 1925.

Der Bischof kommt

Genau 90 Jahre später, am Sonntag, 7. Juni, wird nun ein Pontifikalamt mit Bischof Rudolf Voderholzer gefeiert. Er empfängt ab 9 Uhr zunächst die Sternwallfahrer aus den Pfarreien Hohenkemnath, Utzenhofen und Ursensollen am Bergweg.

Danach führt ein Kirchenzug zur Messe. Um 9.30 Uhr beginnt das Pontifikalamt mit dem Bischof sowie elf weiteren Priestern. Wer keinen Platz in der Kirche findet, kann die Feier auf einer Leinwandübertragung auf dem Kirchplatz mitverfolgen.

Sekt und Standkonzert

Anschließend, gegen 11 Uhr, wird zum Sektempfang im Pfarrgarten geladen. Die Musikkapelle unterhält dabei mit einem Standkonzert. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Wort mit dem Bischof zu wechseln. Ab 11.30 Uhr bietet der Hausener Frauenbund Mittagessen auf dem Kirchenvorplatz an, nachmittags werden Kaffee und Kuchen gereicht.

Ausflug in die Geschichte

Ab 14 Uhr steht eine geschichtliche Führung in der Kirche auf dem Programm. Den Abschluss bildet dort eine Vesper um 16 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.