Gertrud zieht die Nandus groß

Was guckst du? Das Haushuhn Gertrud kümmert sich im Gehege des Tierparks Worms um Nandu-Küken. Bild: dpa
Das Huhn Gertrud im Wormser Tiergarten ist in die Vaterrolle für zehn Nandu-Küken geschlüpft. Weil sich der eigentlich zuständige Nandu-Hahn nicht richtig um den Nachwuchs kümmerte, versuchten es die Tierpfleger mit Huhn Gertrud - erfolgreich. "Sie ist einfach tiefenentspannt", berichtete Tierpflegerin Karina Decker am Donnerstag. Seit mittlerweile sechs Wochen passe Gertrud auf die Küken auf und habe ihnen das Picken und Trinken beigebracht.

Bei den Laufvögeln Nandu, die ausgewachsen bis zu 1,50 Meter groß werden und ursprünglich aus Südamerika stammen, ist normalerweise der Hahn für das Ausbrüten und die "Erziehung" des Nachwuchses zuständig. "Am Anfang war eigentlich alles normal", sagte Decker. Als aber die ersten Küken geschlüpft seien, habe der brütende Nandu-Hahn in Worms sie nicht mehr ins schützende Nest gelassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.