Gift aus Mine: Fluss schimmert gelb
Aus aller Welt

Silverton.(dpa) Mitarbeiter der US-Umweltbehörde EPA haben versehentlich Arsen, Blei und Aluminium aus einer stillgelegten Goldmine in einen Fluss geleitet und ihn senfgelb gefärbt. Die Verschmutzung im Animas-Fluss ziehe sich inzwischen vom Bundesstaat Colorado, wo das Unglück bei Arbeiten an einem Damm passierte, bis nach New Mexico und bedrohe weitere Bundesstaaten, berichteten US-Medien. Der öffentliche Zugang zum Fluss blieb gesperrt. Die Behörden verteilten Wasserflaschen an die Anwohner. Experten befürchten nun auch Langzeitfolgen für die Umwelt.

Drogenschmuggel: Greis angeklagt

Sydney.(dpa) Ein 91-Jähriger ist in Australien wegen Kokainschmuggels angeklagt worden. Der Zoll wurde am Flughafen von Sydney misstrauisch, als Beamte das Gepäck unter die Lupe nahmen, wie die Polizei am Dienstag berichtete. In seinem Koffer wurden als Seife deklariert 4,5 Kilogramm Kokain gefunden. Der Mann sei wohl von Schmugglern ausgenutzt worden, meinte die Polizei. Er flog Anfang Juli aus Indien nach Sydney. "Unwissenheit heißt nicht, dass man automatisch einer Anklage entgeht", warnte ein Polizeisprecher. Dem 91-Jährigen drohen bis zu 15 Jahre Haft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.