Gitarrenklänge der verschiedensten Stilrichtungen, Seminare und sogar eine Uraufführung in ...
Internationale Stars verzaubern ihre Zuhörer

Bereits zum 16. Mal steigt das internationale Gitarrenfestival Hersbruck in diesem Jahr vom 15. bis 22. August mit Künstlern aus aller Welt. Auch heuer wird es geprägt sein von einem vielseitigen Programm, welches von Klassik und Fingerstyle über Blues und Gypsy Swing bis hin zu Weltmusik, Jazz und mehr reicht. Die bewährte künstlerische Leitung liegt in den Händen von Johannes Tonio Kreuch.

Das Internationale Gitarrenfestival Hersbruck hat sich mittlerweile in der Szene als eines der bedeutendsten Festivals seiner Art etabliert. Für dieses Jahr haben sich Stars wie die spanischen Gitarrenlegenden Los Romeros mit Pepe Romero, die US-Amerikaner Don Ross, Woddy Mann und Eliot Fisk oder der Franzose Roland Dyens angekündigt.

Klassik-Fans dürfen sich in diesem Jahr auf den legendäre Spanier Pepe Romero mit seinen Los Romeros freuen. Auch der als "Paganini der Gitarre" bezeichnete US-Amerikaner Eliot Fisk, das EOS-Gitarrenquartett, die Geigerin Doris Orsan, Professor Alfred Eickholt, der argentinische Lautenist Eduardo Egüez oder der Gitarreninnovator Roland Dyens geben sich in diesem Jahr ein Gastspiel.

Premiere hat der Jazz-Fusion-Star Al Di Meola in Hersbruck. Der US-amerikanische Musiker, wird häufig als "schnellster Gitarrist der Welt" bezeichnet. Hersbucks "Vielsaitigkeit" wird aber heuer auch durch die Blues-Legende Woody Mann, Youtubstars wie Don Ross oder Jimmy Whalsteen, Fingerstyle Gitarrist Michael Langer oder dem E-Gitarristen Stephan Bormann bereichert.

Im Zeichen von Weltmusik steht das Eröffnungskonzert. Bevor der als "Jahrhundertertalent des Gypsy Swing" gefeierte Diknu Schneeberger mit seinem Trio die Bühne betritt wird Kemal Dinç mit seinem Partner Koray Sari die Zuhörer auf eine musikalische Reise in orientalisch-anatolische Welten mitnehmen.

Beim diesjährigen Abschlusskonzert wird es unter dem Titel "Guitars Unlimited" neue Klänge zu hören geben. Der kubanische Komponist Tulio Peramo Cabrera hat als diesjähriger "Composer in Residence" ein Werk für das innovative, auf neue Musik spezialisierte Miscelanea Guitar Quartet geschrieben, das an diesem Abend uraufgeführt wird.

Neben den Konzerten, die sich auf die ganze Stadt verteilen, finden die gesamte Woche über im Festivalzentrum Ausstellungen, Vorträge, Sessions, Masterclasses, Workshops und Einzelunterricht statt. Zudem wird im Rahmen des Festivals unter dem Titel "Hersbruck Musik Akademie (HMA)" ein Weiterbildungsprogramm für Musiklehrer und interessierte Laien angeboten. Weitere Informationen gibt es auf www.gitarre-hersbruck.de und auch bei der Stadt Hersbruck, Unterer Markt 2, 91217 Hersbruck, Tel. (09151) 73 54 14.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.