Glück im Spiel, Pech in der Liebe: Topmodel lässt Weltfußballer sitzen
Ronaldo ist wieder zu haben

Cristiano Ronaldo und Irina Shayk gehen nun wieder getrennte Wege - allerdings sahen sich die beiden eh nur selten. Bild: dpa
Der irre Jubelschrei von Cristiano Ronaldo bei der Auszeichnung zum Weltfußballer 2014 ging jüngst um die Welt. Seit dem Wochenende dürften sich nun auch viele weibliche Fans des Frauenschwarms freuen. Nach einer knapp fünfjährigen Beziehung zum russischen Topmodel Irina Shayk ist der 29-jährige Portugiese wieder als Single unterwegs.

Ob sich der Stürmer von Champions-League-Sieger Real Madrid ob seiner neuen Freiheit freut, ist jedoch zumindest fraglich.

Die 29-jährige Shayk teilte über einen Sprecher mit, sie sei es, die Schluss gemacht habe. "Wir können bestätigen, dass Irina ihre fünfjährige Beziehung zu Cristiano Ronaldo beendet hat", hieß es am Samstagabend in einem Kommuniqué von Sprecher Ryan Brown - nach tagelangen Gerüchten über das Liebes-Aus bei einem der heißesten und geheimnisvollsten Promi-Pärchen der Welt.

Ronaldo verarbeitete die Trennung unterdessen am Sonntag im Stillen. Auch auf den sozialen Netzwerken gab er zunächst keine Kommentare ab. Stattdessen machte er auf Facebook und Twitter Werbung für das neue Buch seines Managers Jorge Mendes. Wie seit Tagen verlor er kein Wort über Irina.

Hartnäckige Gerüchte

Die Gerüchte über eine Trennung des "schönsten Paares der Welt", so das US-Blatt "New York Post", hatten sich zuletzt vor allem in spanischen und portugiesischen Medien hartnäckig gehalten.

Ronaldo und Shayk hatten sich 2010 bei Werbeaufnahmen für ein Modelabel kennengelernt. Das Paar lebte allerdings kaum zusammen. Für Furore sorgten die beiden immer dann, wenn sie sich - höchstens einmal im Monat - irgendwo auf der Welt trafen und die Fans über soziale Netzwerke ein bisschen am Glitzerleben teilnehmen ließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.