Grafenrheinfeld abgeschaltet

In der Nacht zum Sonntag ist das Atomkraftwerk im unterfränkischen Grafenrheinfeld endgültig vom Netz gegangen. Es war der dienstälteste aktive Atommeiler in Deutschland. Die Abschaltung sei planmäßig erfolgt, sagte eine Sprecherin des bayerischen Umweltministeriums am Sonntag. Zuvor war die Leistung langsam gedrosselt worden. In den vergangenen 30 Jahren hat das Kraftwerk laut Betreiber Eon 333 Milliarden Kilowattstunden Strom produziert. Zuletzt hatte es einen Anteil von 1,6 Prozent an der deutschen Stromerzeugung. Grafenrheinfeld ist das erste von neun AKWs, die bis 2022 stillgelegt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.