Granitrinnen und neue Bäume

Bürgermeisterin Marianne Rauh (links) traf sich mit Michael Wenning vom Ingenieurbüro König, Erik Bergner, dem Vorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft und zuständig für die ländliche Entwicklung Oberpfalz Land und Dorfentwicklung, seiner Vertreterin Teresa Bräuer, Rainer Götz vom Sachgebiet Landespflege sowie Bauleiter Daniel Utz von der Firma Braun zur Lagebesprechung der Dorferneuerung am Dorfplatz in Edeldorf. Bild: pap

Mit einem Wasserrohrbruch waren die Bauarbeiten zur Erneuerung des Ortskerns im April unerwartet gestartet. Jetzt gab es die Lagebesprechung zur geplanten Dorferneuerung.

Bis September müssen Anwohner und Besucher mit Behinderungen und Umleitungen rechnen, weil die Dorfstraße umgestaltet wird. Auf 191 Metern wird sie mindestens fünf Meter breit voll ausgebaut und asphaltiert. Die Ränder werden auf einer Seite mit einer dreizeiligen Granitrinne und auf der anderen mit einem höhengleichen Granitzeiler befestigt. Daneben kommen überfahrbarer Schotterrasen, Grünflächen und Granitsteinpflaster.

Der Dorfplatz mit dem Kreisverkehr wird einschließlich der Seitenstraßen auf 75 Metern ausgebaut. Die Grünfläche im Bereich der Dorflinde wird vergrößert und mit einem Granitfünfzeiler eingefasst, bei dem zwei Steine hochgestellt werden. Die Fahrbahn wird im Norden und Süden durch einen Granitzweizeiler und östlich mit einem Granitzeiler begrenzt.

An den Platz der alten Bushaltestelle am Dorfplatz kommt ein hölzernes Mehrzweckhaus mit Lager-und Verkaufsraum sowie Buswarteabteil. Beim Bau wird die Dorfgemeinschaft mithelfen.

Der den Dorfplatz kreuzende Lohbach läuft im Bereich der Dorfstraße linksseitig in einen offenen Graben aus. Er soll auf 60 Metern ökologisch ausgebaut werden. Das Grün wird sich selbst ansiedeln.

Das ungenutzte Kühlhaus wurde bereits abgebrochen. Dadurch sind in diesem Bereich die Grundstücksausfahrten übersichtlicher. Die Freifläche wird begrünt. Drei Bäume an der Ortsstraße werden gefällt. Doch etwa zehn, darunter Ahorn und Eiche, werden neu gepflanzt. Im Bereich des Multifunktionsgebäudes werden Sträucher eingesetzt, um die Stromkästen einzugrünen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.