Grenzkontrollen am Brenner
Kurz notiert

München.(dpa) Urlaubsrückkehrer aus Italien müssen in den kommenden Tagen mit Grenzkontrollen durch die italienische Polizei am Brenner rechnen. Nach Angaben des ADAC vom Donnerstag könnte das auch längere Wartezeiten bedeuten. Die Brennerautobahn gilt als eine der Hauptrouten für Schleuser. Augenmerk liege auf Lastwagen, Kleintransportern, Minivans, aber auch Wohnwagen-Gespannen.

Ausnahmen vom Mindestlohn?

Düsseldorf/Berlin.(epd) Die SPD hat die Forderung des Landkreistags zurückgewiesen, für Asylbewerber Ausnahmen vom Mindestlohn zuzulassen. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Katja Mast, erklärte am Donnerstag: "Wir wollen keine Arbeitnehmer erster und zweiter Klasse." Praktika seien eine Alternative, wenn es darum gehe, die Qualifikation eines Flüchtlings festzustellen.

"Asylmissbrauch": Begriff vermeiden

München.(epd) Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, mahnt einen humanen Umgang mit Asylbewerbern ohne Bleibeperspektive an. Womöglich seien Menschen vom Westbalkan auf Versprechungen von Schleppern hereingefallen, hätten ihr Haus verkauft oder Schulden gemacht. Wenn sie in ihre Heimat zurückkehrten, stünden sie oftmals vor dem Nichts. Der Begriff "Asylmissbrauch" sollte daher vermieden werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.