Großeinsatz bei Til Schweiger

Die Polizei ist am Sonntagabend zu einem Großeinsatz bei der Hamburger Villa des Schauspielers Til Schweiger ausgerückt. Eine seiner Töchter hatte die Beamten gerufen. Unbekannte hätten am Morgen Äste im rückwärtigen Teil des Grundstücks gestapelt und angezündet, hieß es. Am Abend durchtrennte ein Unbekannter auf dem Grundstück das Kabel einer Außenbeleuchtung. Die Polizei rückte mit etwa 20 Streifenwagen und einem Spürhund an. Die Fahndung blieb aber erfolglos. Schweiger war nach einem Aufruf zur Hilfe für Flüchtlinge massiv angefeindet worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.