Gründungsdatum der KSRK zwischen 1872 und 1879
Kein genaues Datum

Ein Bild von der Wiedergründung des "Soldaten- und Kriegervereins der Pfarrei Hohenthan" am 19. März 1958. Dabei hatte sich vor allem der damalige Geistliche Rat Pfarrer Franz Geiger besondere Verdienste erworben. Die Veteranen marschieren zur Heldengedenkstätte und legen dort einen Kranz nieder.
Einen Ausflug in die Vereinsgeschichte unternahm Vorsitzender Siegfried Walter bei der Jahresversammlung der KSRK Hohenthan. Das genaue Gründungsjahr lasse sich nicht mehr genau feststellen. Die älteste Aufzeichnung beziehe sich auf Dezember 1884. Laut Kriegerstempel müsste die Gründung aber zwischen 1872 und 1879 stattgefunden haben.

Schon in dieser Gründungszeit, so zeigt ein Schriftstück, wird das besonders freundschaftliche Verhältnis zum damaligen "Kriegerbund Plößberg", der heutigen "Soldaten- und Kriegerkameradschaft", hervorgehoben. In der "Amberger Volkszeitung vom 24. September 1885 findet sich ein Bericht über die Fahnenweihe der Veteranen von Plößberg. Beim Festzug wird auch der Verein aus Hohenthan erwähnt. "Am 3. Juli 1887 lud der Veteranen-, Krieger- und Soldatenverein Hohenthan zu einer Fahnenweihe ein", berichtete Walter. Nachweisbar besteht der Verein seit 1885. Nach dem Krieg 1958 wurde der Verein wiedergegründet und seit 1984 führt er den Namen "Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft der Pfarrei Hohenthan.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.