Gutachter untersucht Boden auf Rückstände
US-Luftwaffe gibt F-16-Absturzstelle frei

Verbrannte Bäume, Kerosingeruch in der Luft: Die Spuren des Unglücks sind nach wie vor zu sehen. Bild: Fürk
Engelmannsreuth. (paa/wüw) Reifenspuren im Wald, abgemähte Bäume, Toilettenhäuschen auf einer Wiese und Kerosingeruch in der Luft: Mehr erinnert knapp 14 Tage nach dem F-16-Absturz bei Englmannsreuth nicht mehr an das Unglück. Die US-Luftwaffe hat die Unglückstelle geräumt. Jetzt geht es daran, etwaige Umweltschäden zu beseitigen.

Bis zum Wochenende war die Absturzstelle das amerikanische Kampfflugzeugs vom Typ F-16 ein Sperrgebiet. Inzwischen ist das Wrack geborgen, die Unglückstelle wieder freigegeben. Noch immer sind rot-weiße Absperrbänder gespannt, verbieten Schilder die Durchfahrt. Am Montagvormittag waren deutsche Behörden auf dem Gelände, ein Gutachter hat damit begonnen, den Boden auf Rückstände hin zu untersuchen.

"Das Grundwasser ist nicht gefährdet", teilte das Landratsamt Neustadt auf Anfrage unserer Zeitung mit. Weder die Absturzstelle noch die Abwurfstelle der beiden Zusatztanks beim Rußweiher lägen im Wasserschutzgebiet. Letztere waren ohnehin mit dem verschmutzen Erdreich vor dem Einsetzen des Regens geborgen worden.

Nach Angaben des Landratsamtes sei auch kein Hydrazin ausgetreten, da dieser Tank unbeschädigt geborgen worden sei. Die Bundeswehr warnt in einer Broschüre vor den Gefährdungen dieses Brennstoffs, der nur in Flugzeugen vom Typ F-16 zum Einsatz kommt. Die beiden noch vermissten Übungsbomben fanden die amerikanischen Spezialisten bereits am Mittwoch, teilte die US-Armee mit. Sie lagen wie vermutet unter dem Flugzeugrumpf. Das völlig zerlegte Wrack soll eine Hamburger Spedition bereits Ende letzter Woche in Richtung Spangdahlem abtransportiert haben. Danach blieb das Gelände nach Angaben der US-Armee weiter gesperrt, wegen des "Umweltsanierungsprozesses".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.