Gute Qualität - und ein guter Preis

Die Jagdpächter Hans-Karl und Sven-Dirk Richtberg freuten sich, dass einige Waldbesitzer sich entschlossen haben, den Wald durchzuforsten. Sie hoffen auf viele Nachahmer. In einem gepflegten Wald könne man langfristig Holz in guter Qualität erzeugen - bei guten Preisen.

"Die Sägeindustrie wartet auf unser Holz", sagte Hans-Karl Richtberg zu den Jagdgenossen. Die Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Amberg-Schnaittenbach garantiere eine kontinuierliche Abnahme der Mengen, sie sorge für eine reibungslose Abfuhr des geschlagenen Holzes.

Richtberg erklärte noch, dass im nächsten Jahr der Jagdpachtvertrag ausläuft, er und sein Sohn aber eine Verlängerung beantragen werden. Die Jagdpächter wünschen sich laut Richtberg, die Zusammenarbeit unter den gegebenen Bedingungen weiterführen zu können. Der letzte Akt der Mitgliederversammlung der Jagdgenossen war ein Rehessen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.