Harmonisches miteinander von Wasserwirtschaftsamt Weiden und Grundstückseigentümern
Ehenbach ökologisch aufgewertet

Schnaittenbach. (ads) Wo sich Möglichkeiten bieten, versucht das Wasserwirtschaftsamt Weiden, die Strukturen an und in den Gewässern zu verbessern und das Gewässer als Lebensraum attraktiver zu machen.

In diesem Zusammenhang wurde der Ehenbach unterhalb von Schnaittenbach auf einer Länge von rund 600 Metern ökologisch aufgewertet. Realisiert werden konnte die Maßnahme aber nur deswegen, weil sich die Grundstücksanlieger Gerhard Haas, Georg Hirsch und Günter Jann durch die bereits ausgeführte Maßnahme in Holzhammer inspirieren ließen und sich bereit erklärten ihre Ufergrundstücke im gewissen Umfang zur Verfügung zu stellen, da das Wasserwirtschaftsamt hier keine eigenen Ufergrundstücke besitzt.

Die Flussmeisterstelle Kümmersbruck hat in den letzten Jahren im Rahmen der Gewässerunterhaltung am Ehenbach mehrere Abschnitte strukturell verbessert. Derzeit wird der Bereich unterhalb der Stadt Schnaittenbach ökologisch aufgewertet. Durch den Einsatz eines Kettenbaggers wurde die monotone Uferlinien aufgebrochen und gezielt Grob- und Feinkies sowie Störsteine eingebaut.

Der zusätzliche Einbau von Wurzelstöcken und Baumstämmen (Totholz) in die Uferböschung bietet den Fischen nun Unterstandsmöglichkeiten und Schutz. Durch die Maßnahmen konnte die Strömungsvielfalt insgesamt deutlich verbessert werden
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.