"Heilende Wirkung" durch Tiere

In vier Hausgemeinschaften auf zwei Ebenen verteilt mit jeweils 15 Bewohnern steht das gemeinschaftliche Zusammenleben im Vordergrund, mit Kochen, Spülen und weiteren üblichen Tätigkeiten. Das Hauptaugenmerk, im Gegensatz zu normalen Pflegeeinrichtungen, liegt in der sozialen Betreuung und Alltagsgestaltung. Nach dem Motto "Zurück zu den Wurzeln" ermöglicht die Einrichtung somit auch eine Rückkehr zu einer bereits erlebten Tradition und Kultur. Ein Schwerpunkt sind dabei die Tiere. Denn die wohltuende Wirkung des direkten Kontakts zu Tieren auf Psyche und Körper alter Menschen ist wissenschaftlich belegt. Die positiven Auswirkungen entstehen aus der Verbundenheit, die der Mensch gegenüber dem Tier hat. Dies wird besonders bei Demenzkranken deutlich. Oft sind diese in ihren kognitiven Fähigkeiten erheblich eingeschränkt, erfahren aber gerade durch den Einsatz von Tieren eine "heilende Wirkung". (bir)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.