Heimat- und Kulturverein lädt zu interessanter Wanderung
Wasserberg und Felsen

(brü) Der Heimat- und Kulturverein (KHV) Köfering ist bekannt dafür, dass er in seiner jungen Geschichte stets den Spagat geschafft hat, sowohl gesellschaftliche Großereignisse als auch kulturell interessante Abende anzubieten. Zu einen solchen Abend lädt der HKV am Samstag, 11. Oktober, ab 18 Uhr ein. Beginn ist mit der kleinen Wanderung beim ehemaligen Gasthaus Grasser. Erste gemeinsame Station wird der Wasserberg oder "Wasserreserv" im Süden von Köfering sein.

Am Ortsausgang Richtung Waldhaus wird Kreisheimatpfleger Josef Schmaußer über Entstehungszeit, Nutzen und Verwendung erzählen. Auch Kreisbrandinspektor Hubert Blödt wird sein Wissen preisgeben. Weiter geht's ins Köferinger Tal zum Drei-Sessel-Felsen. Hier stehen Namensgebung und Geschichten im Mittelpunkt. Durch das Köferinger Tal, vorbei am alten Fußballplatz, kommt man zu einer Siedlungsstätte, möglicherweise aus der Steinzeit. Abschluss ist am legendären Kuhfelsen.

Teilnehmer können ihre Geschichten zu den geheimen Orten um Köfering einbringen. Vom Kuhfelsen wird wieder zurück ins Gasthaus Grasser gewandert. Hier werden ab 20 Uhr die Erkenntnisse gerade für Ältere, die nicht mitwandern konnten, zusammengefasst.

Kreisheimatpfleger Hans Prem erläutert neue Erkenntnisse über das Schul- und Kirchleben in Köfering im 19. Jahrhundert. "Mit dem tatsächlichen Besuch der Pfarrschule seitens Köfering scheint es aber von jeher gefehlt zu haben", so wird aus einem Artikel von 1927 zitiert. Auch über diese Erkenntnisse soll diskutiert werden. Der HKV lädt bei Brotzeit und Getränken zu einen geselligen Abend ein. Die Teilnahme ist kostenlos (keine Anmeldung).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.