Hersbrucker Weihnachtsmarkt - der kleine, feine Markt mit den guten Sachen
Der Advent kann kommen

Der Hersbrucker Weihnachtsmarkt zählt zwar nicht zu den größten, aber dafür zu einen der feinsten Märkte in der Region. Heuer läuft er in seiner 23. Auflage bis Freitag, 23. Dezember in der bezaubernd weihnachtlich geschmückten Altstadt rund um das Rathaus seine Pforten.

Der Markt garantiert mit seinem vielfältigen traditionellen Angebot wieder einen stimmungsvollen, erlebnisreichen und vergnüglichen Bummel für die ganze Familie. Aufgrund des erfahrungsgemäß hohen Zuspruchs ist der Weihnachtsmarkt durchgehend von Montag bis Freitag, täglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Samstags und sonntags ist zwischen 12 und 20 Uhr geöffnet.

Die beliebte "Ramona Fink Gospel Group" kommt heuer am ersten Adventssonntag, 29. November, auf der Hersbrucker Weihnachtsmarktbühne. Und bis zum Auftritt von Ramona Fink besteht von 13 bis 18 Uhr für Hersbruck-Besucher eine gute Gelegenheit, im örtlichen Einzelhandel noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu finden.

Die Wahl der Glühweinprinzessin 2015 wird am Freitag 11. Dezember stattfinden und verspricht bereits heute ein interessanter Programmpunkt zu werden. Am Freitag, 18. Dezember, findet rund um den Markt die "Zauberhafte Winternacht" statt. Die Hersbrucker Geschäftswelt öffnet bis 20 Uhr ihre Pforten, um ihre Kunden mit zahlreichen Weihnachtsaktionen überraschen zu können.

Die "Zauberhafte Winternacht" bietet eine außergewöhnlich gute Möglichkeit, sich entspannt von hervorragenden Ideen für kreative und individuelle Geschenke für die Liebsten inspirieren zu lassen. Als extravagantes Ereignis lockt auch heuer wieder das weihnachtliche Barockfeuerwerk im Herzen der Altstadt am Samstag, 19. Dezember, ab 20 Uhr. Kulinarisch werden die Besucher des Weihnachtsmarkts mit Hersbrucker Bratwürsten, Hersbrucker Glühwein, Ungarischen Langos, Weine, Liköre, Feuerzangenbowle, Crêpes und frisch gebrannten Mandeln, Nüsse und Popcorn verwöhnt.

Die Verantwortlichen haben auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, um den Besuchern ein attraktives sowie aufwendiges Bühnenprogramm zu bieten. Viele Vereine, Einzelakteure, Chöre, Orchester, Sänger, Posaunenchöre und Kindergärten konnten für die Gestaltung des Bühnenprogramms gewonnen werden. Zu den absoluten Highlights zählen natürlich die Auftritte des Hersbrucker Christkinds mit seinen Engelchen. Der Hersbrucker Nikolaus bieten den Kindern und auch den Erwachsenen einmalige Erlebnisse und eine unterhaltsame Zeit bei ihren Besuchen.

Selbstverständlich darf auch in diesem Jahr der Kripppenweg nicht fehlen. Die Budenstadt ziert eine große und eine kleine Weihnachtskrippe. 23 weitere Krippen, die von den Hersbrucker Krippenbauern liebevoll und individuell gefertigt wurden, werden in den Einzelhandelsgeschäften rund um den Markt in den Schaufenstern im Rahmen des traditionellen Krippenwegs ausgestellt.

Informationen rund um den Weihnachtsmarkt gibt es unter hersbrucker-weihnachtsmarkt.de oder auf Facebook, Infos zum Hersbrucker Christkind unter hersbrucker-christkind.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.