Hexenschuss verheilt meist von selbst
Aua, das tut weh!

Ein plötzlich stechender Schmerz im Lendenwirbelbereich: Der Hexenschuss zwingt Betroffene in eine gebückte Haltung. Auslöser sind oft ruckartige Bewegungen, das Heben schwerer Lasten und Verdrehungen, die durch eine schwache Rumpfmuskulatur begünstigt werden.

In vielen Fällen verschwinden die Rückenschmerzen von selbst wieder. Die Einnahme eines rezeptfreien Schmerzmittels kann allerdings hier helfen, nicht in eine Schonhaltung zu verfallen und sich weiter zu bewegen. Betroffene sollten das Medikament aber nicht länger als zwei bis drei Tage schlucken. Auch ein heißes Bad oder eine Bestrahlung mit Rotlicht helfen. In seltenen Fällen steckt hinter einem Hexenschuss ein Bandscheibenvorfall. Bei sehr starken Schmerzen oder Lähmungserscheinungen ist der Gang zum Orthopäden Pflicht. (tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401133)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.