Hilfsfonds des Bistums

Das Bistum Regensburg unterstützt Pfarreien und katholische Organisationen in der Diözese bei der Flüchtlingsarbeit und -hilfe mit einem neuen Fonds in Höhe von einer Million Euro. So soll deren Engagement "auch in Zukunft weiter ermöglicht und vor allem intensiviert und profiliert werden", teilte das Bistum mit. Gefördert werden unter anderem Maßnahmen zur Qualifizierung und zur Stärkung des haupt- und ehrenamtlichen Engagements sowie Projekte der Integration und Partizipation.

Anträge können Pfarreien, Dekanate, Kreis-Geschäftsstellen der Caritas, katholische Religionslehrer, katholische Verbände und alle weiteren kirchlichen Einrichtungen in der Diözese beim Caritasverband für die Diözese Regensburg stellen. Das zusätzliche Engagement der Diözese in der Flüchtlingsarbeit bedeute jedoch nicht, dass die Kirche in anderen Bereichen ihre Solidarität und Hilfe versagt. "Jeder Mensch, der Unterstützung braucht, wird sie auch weiterhin bekommen - egal ob Flüchtling oder nicht", schreibt das Bistum. (paa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.