Hochkatapultiert und in Ford Transit geschleudert
Drei Verletzte nach Kollision mit Hirsch

Bild: hfz/Polizei
Burglengenfeld. Drei Verletzte sind die Folge eines Wildunfalles am Freitagmorgen gegen 7 Uhr auf der Kreisstraße SAD 10 in der Nähe von Witzlarn. Ein Hirsch lief in einen einen Ford Fiesta, der aus Richtung Pottenstetten unterwegs war. Das Tier wurde hochkatapultiert und in einen entgegenkommenden Ford Transit einer Schwandorfer Baufirma geschleudert. Der Hirsch prallte gegen die Front des Transporters, durchschlug die Scheibe und flog bis ins Heck des Transporters.

Der 42-jährige Fahrer und zwei Männer (21 und 53 Jahre), die neben ihm auf den Vordersitzen saßen, wurden mittelschwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die drei Männer auf der Rückbank des Transit erlitten einen Schock, ebenso der Fiesta-Fahrer. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden dürfte sich auf rund 30.000 Euro belaufen, teilte die Polizei mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.